Unterstützung bei zweistufigen Auswahlverfahren

Mit dieser Förderlinie sollen die Chancen der an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) forschenden promovierten Wissenschaftler/-innen erhöht werden, in Auswahlverfahren kompetitiver Förderprogramme erfolgreich zu sein.
Ziel dieser Förderlinie ist es, die mündliche Verteidigung eines Drittmittelantrages bestmöglich vorzubereiten und zu unterstützen.
Antragsberechtigt sind Wissenschaftler/-innen der Karrierestufe Postdoc (bis 12 Jahre nach der Promotion), die

  • an der CAU wissenschaftlich tätig sind (Beschäftigte, Stipendiaten/Stipendiatinnen, sowie Wissenschaftler/-innen mit Gestattungsverträgen; Mitarbeiter/-innen des IPN und UKSH können sich ebenfalls bewerben),
  • in einem kompetitiven Auswahlverfahren bei einer externen Förderorganisation einen Vorschlag zur Durchführung eines Forschungsprojektes an der CAU eingereicht haben und
  • in einem zweistufigen Verfahren zu einem Interview oder einer Präsentation zu diesem Projektvorschlag eingeladen wurden (ERC, Emmy-Noether, Freigeist, o.ä.).
     

Beantragt werden können Reisekosten zu Vorbereitungstreffen (u.a. Workshop, gezieltes Coaching) und zum Interview, sofern diese nicht von der Förderorganisation selbst getragen werden. Beantragt werden können auch Kosten für individuelles Coaching zur Vorbereitung auf das Interview. Anträge in dieser Förderlinie können jederzeit eingereicht werden.

Antrag

Zum Online-Formular

Richtlinie:

Bitte beachten Sie die Richtlinie des Programs (pdf).

Kontakt:

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Andreas Steinborn (asteinborn@uv.uni-kiel.de)

Aktuelles

Forscherinnen und Forscher von der Förde

Campus