weitere Projekte zu autonomen Systemen

Seit einigen Jahren hat sich der Forschungsbereich autonomer Systeme zum autonomen Fahren und auch zu autonomer Schifffahrt an der CAU stürmisch entwickelt, was viele Projekte mit Industriepartnern nach sich gezogen hat.

 

So ist die CAU seit 2017 Projektpartner im Netzwerk "Autonomes Fahren im ländlichen Raum". Hier erproben Unternehmen, Hochschulen und Kommunen zukunftsweisende Technologien zum autonomen elektrischen (elektronomen) Fahren. Ziel des Netzwerks ist es, Schleswig-Holstein zum führenden Standort zu machen für die Entwicklung und Erprobung innovativer, umweltfreundlicher, teil- und vollautonomer Fahrzeuge und Verkehrsinfrastrukturlösungen in ländlicher Umgebung, im ÖPNV und im Tourismus. Dabei setzt das Netzwerk auf die Elektromobilität und liefert einen Beitrag zur Energiewende und zur Nutzung erneuerbarer Energien.

https://www.autonomesfahren-sh.net/

 

NAF-Bus

Die CAU ist Projektpartner im Projekt NAF-Bus. NAF steht für den Nachfragegesteuerten Autonom Fahrenden Bus - dahinter steckt das innovative Mobilitätskonzept "ÖPNV On Demand", das im Projekt NAF-Bus vorangebracht werden soll: Ein öffentlicher Nahverkehr mit autonom fahrenden Bussen ohne feste Routen und Fahrpläne, die einzig durch die Nachfrager gesteuert werden.

https://www.naf-bus.de/

 

Multifunktionale Straße

Die CAU ist Projektpartner im Innovationsnetzwerk "Multifuntionale Straße". Im Netzwerk soll in Zusammenarbeit von Unternehmen mit Kompetenzen in den Bereichen Straßenbau, Photovoltaik, Induktives Laden, Sensorik, Datenübertragungskomponenten, Verkehrszeichen, Lichtzeichen und Verkehrssteuerung sowie Forschungsinstituten als wissenschaftliche Partner die Entwicklung von straßentechnischen Produkten für die Erleichterung der Elektromobilität und des autonomen Fahrens initiiert werden.

Am Institut für Elektrotechnik der CAU ist eine Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Meurer im Bereich der intelligenten Verkehrsleitführung, mathematischer Modellierung und der Sensor-Aktor Interaktion geplant. Am Institut für Informatik ist eine Zusammenarbeit mit zwei Lehrstühlen geplant. Prof. Dr. Koch steht stellvertretend als Dekan der Technischen Fakultät für zwei 2018 geplante Professuren am Institut für Informatik in den Bereichen zu Maschine Learning (data-analytics) und Verteilte Systeme.

https://www.multifunktionale-strasse.de/

 

Airportmover

Google, Tesla, Uber und die deutsche Automobilindustrie: Im Rennen um die Entwicklung selbstfahrender Autos mischen die ganz Großen mit. 3,3 Millionen Euro steckt das Bundeswirtschaftsministerium nun in das vom Sensorhersteller Ibeo koordinierte Projekt „AirPortMover“, in dem autonome, elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge für Flughäfen entwickelt werden sollen. Große Verantwortung tragen dabei Professor Dirk Nowotka und seine Mitarbeiter von der CAU. Sie sollen mit ihren Analysen die Zuverlässigkeit der und das Vertrauen in die Roboterautos erhöhen. Ein neuer, 300.000 Euro teurer Großrechner soll die Forscher dabei unterstützen.

https://www.uni-kiel.de/de/universitaet/detailansicht/news/028-airportmover/

 

 

Aktuelles

Forscherinnen und Forscher von der Förde

Campus