Forschungsinformationssystem (FIS) der CAU

Ob Übersichten für Jahresberichte, Homepages oder Anträge, Berichtspflichten gegenüber Drittmittelgebern oder Anfragen aus Presse und Politik - es gibt viele Anlässe, bei denen Informationen über die Forschungsergebnisse gefragt sind, die an dieser Universität entstehen. Deshalb wurde an der Universität Kiel ein gemeinsames Forschungsinformationssystem (FIS) eingeführt, das mit seinen Vorteilen allen Wissenschaftler*innen der CAU zur Verfügung steht. Auch die zentralen und dezentralen Verwaltungseinheiten können Informationen aus dem FIS, z.B. für die Forschungsberichterstattung, nutzen.

Das FIS

  • ist ein zentrales Datenbanksystem, das die vielfältigen Forschungsaktivitäten an der CAU zusammenführt, abbildet und verwaltet. Neben Publikationen können auch Vorträge, Projekte, Mitgliedschaften, Auszeichnungen und vieles mehr erfasst, miteinander verknüpft und danach – durch Exportmöglichkeiten in gängige Dateiformate auch außerhalb des FIS – immer wieder genutzt werden.
  • d.h. die Software Pure, läuft auf den Servern des Rechenzentrums unserer Universität. Es wird mit Unterstützung der Universitätsbibliothek und des Rechenzentrums durch ein dreiköpfiges Team des Geschäftsbereichs Forschung betrieben.
     

Weitere Informationen zum Forschungsinformationssystem (FIS) der CAU

Aktuelles

Forscherinnen und Forscher von der Förde

Campus