Quick and Tiny: Studentische Forschungsförderung

Plakat Quick and TinyMit dem Quick and Tiny Projekt sollen Studierende aus allen Forschungsbereichen der Universität angesprochen werden. Studentische Projekte können vielfältiger Natur sein. Ziel des Programms, wird sein, Studierenden der CAU ein ebenso vielfältiges Maß an Förderbedarfen und Fördermöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Informationen zum Programm:

Ziel des Programms ist es, dass die Studierenden selbstständig Forschungsprojekte initiieren und durchführen können. Ein erfahrener Mentor/eine erfahrene Mentorin, der/die die Studierenden während der Projektzeit unterstützt, ist hierbei obligatorisch.

Selbstständig von Studierenden durchgeführte Einzelprojekte können mit einer Summe von bis zu 500€ bezuschusst werden. Diese können u.a. für Reise- und Tagungskosten (eine proaktive Teilnahme ist zwingend erforderlich), projektbezogene Sachmittel oder Trainings verwendet werden.

Zum Antrag für Einzelpersonen

Studentische Gruppenprojekte (max. 6 Personen) können mit bis zu 500€ je Projektteilnehmer/-in gefördert werden. Wünschenswert wäre ein Zusammenschluss von mehreren einzelnen Projekten, die unter einem „Dach“ zusammengeführt werden können. Eine Darlegung der einzelnen Projektleistung je Teilnehmer/-in muss klar und eindeutig abgegrenzt werden. Für den Fall, dass mehrere Bewilligungsempfänger/-innen an einer Konferenz teilnehmen, ist es erforderlich, dass eine aktive Beteiligung der Teilnehmenden am Projekt erkennbar sein muss. (Proaktive Teilnahme)

Zum Antrag für Gruppen

Anforderungen:

  • Student/-in der CAU (Vorlage der Immatrikulationsbescheinigung)
  • Projekt muss innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen sein
  • Berichtspflicht spätestens 3 Monate nach Ende des Projekts
  • Betreuung durch eine/n erfahrenen/e Mentor/in (Hochschullehrer/-in, Wiss. Mitarbeiter/-in)
  • Keine Personalstellen finanzierbar
  • Sofern eine Gruppe einen Förderantrag stellt, müssen alle Mitglieder die o.g. Bedingungen erfüllen
  • Bei einer Gruppenbewilligung ist ein/e Gruppensprecher/-in zu benennen
     

Richtlinie:

Bitte beachten Sie die Richtlinie des Programs (pdf). Dem Programmnamen entsprechend haben wir diese ebenfalls Quick and Tiny gehalten.

Kontakt:

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Andreas Steinborn (asteinborn@uv.uni-kiel.de)

Aktuelles

Forscherinnen und Forscher von der Förde

Campus